You can find the solutions to the most frequently asked questions about our ROTHENBERGER products here.

Häufige Fragen & Antworten

Nachfolgend finden Sie die häufigsten Fragen/Probleme und deren Lösungen. Klicken Sie entweder auf die beliebtesten FAQs oder auf das jeweilige Themengebiet. Sollten Sie hier keine Antwort auf Ihr Anliegen erhalten, kontaktieren Sie bitte unseren technischen Kundenservice: +49 (0) 6195 / 800 - 8200.

Verbinden - Löten & Schweißen

  • Warum brauche ich den SUPER FIRE 3?

    Der SUPER FIRE 3 ist ideal für den mobilen Baustellen- und Serviceeinsatz. In Verbindung mit MAPP® -Gas und Zyklonbrenner erreichen Sie Flammentemperaturen bis 2.400 °C ohne zusätzliche Sauerstoffflasche. Eine MAPP®-Gaskartusche ermöglicht bis zu 2,5 Stunden Hartlöten. Da kein Schlauch benötigt wird, entfällt diese Stolperfalle und stört nicht bei der Arbeit. Die spezielle Brennerkonstruktion ermöglicht flackerfreies Überkopfarbeiten zu jeder Zeit. Dank fünf unterschiedlichen Brennereinsätzen sind Sie für zahlreiche Anwendungen gerüstet. In Verbindung mit der SUPER FIRE 3 HOT BOX erhält man einen idealen Servicekoffer. Der im Lieferumfang der HOT BOX enthaltene Flammenreflektor schützt die Umgebung rund um die Lötstelle vor direkter Flammeneinwirkung.

  • Wie lange hält die Piezo-Zündung des SUPER FIRE 3?

    Die Piezo-Zündung lässt sich bis zu 30.000mal betätigen.

  • Wie baue ich Kartusche und Brenner (7/16? EU) des SUPER FIRE 3 korrekt zusammen?

    o Achten Sie auf eine gute Raumbelüftung sofern Sie nicht im Freien arbeiten. o Öffnen Sie das Feinregulierventil um ca. eine viertel Umdrehung. o Halten Sie die Piezo-Zündung gedrückt und schrauben Sie die Kartusche in den Brenner hinein. o Sobald hörbar Gas austritt, lassen Sie die Piezo-Zündung sofort los. o Drehen Sie die Kartusche nun noch weiter. o Hierdurch wird sichergestellt, dass nicht zu viel Druck auf die Dichtung ausgeübt wird und das Gewinde keinen Schaden nimmt.

  • Welche regelmäßigen Prüfungen muss ich beim SUPER FIRE 3 durchführen?

    Dichtungen sind Verschleißteile. Vergewissern Sie sich vor jeder Nutzung des SUPER FIRE 3, ob die Dichtung richtig platziert und in einem guten Zustand ist. Der Dichtungsring befindet sich hinter den Gewindegängen, in die Sie die Gaskartusche einschrauben. Sollte der Dichtungsring z.B. spröde, rissig oder stark deformiert sein oder gar fehlen, tauschen Sie diesen unbedingt aus! Neue Dichtungen erhalten Sie im Zweierpack bei Ihrem Fachhändler unter der Artikelnummer 830806.

  • Welche Temperatur erreicht der SUPER FIRE 3?

    Die Arbeitstemperatur hängt davon ab, welcher der 5 Brennereinsätze verwendet wird: Feinpunktbrenner 460 °C Standardbrenner 700 °C Zyklonbrenner 950 °C Heißluftbrenner 400 °C Schrumpfbrenner 720 °C

  • Welche Brennereinsätze gibt es für den SUPER FIRE 3 und wofür werden sie verwendet?

    Mit dem SUPER FIRE 3 bietet Ihnen ROTHENBERGER ein 5-in-1-Gerät. Es stehen fünf unterschiedliche Brennereinsätze für zahlreiche Anwendungen zur Verfügung: o Der Feinpunktbrenner bietet eine präzise, feine Lötflamme für Weichlötarbeiten. o Der Standardbrenner bietet eine kräftige, stabile Flamme und ist primär für Weichlötarbeiten und Arbeiten mit geringerer Wärmezufuhr zu empfehlen. o Mit 950 °C bietet der Zyklonbrenner die höchste Arbeitstemperatur und kann sowohl zum Hartlöten (bis 28 mm Rohrdurchmesser) als auch zum Weichlöten eingesetzt werden. Durch seine Wirbelflamme legt sich die Flamme um das Rohr und ermöglicht ein gleichmäßiges, schnelles Erwärmen der Lötstelle. o Der Heißluftbrenner wird speziell für kleinere Schrumpfarbeiten bis 80 mm Durchmesser oder zum Entfernen von Farbe eingesetzt. Da er keine offene Flamme besitzt, ist der Heißluftstrom besonders windstabil. o Für größere Schrumpfarbeiten (bis 300 mm) und zum Heizen bietet der Schrumpfbrenner eine windstabile, kräftige Softflamme.

  • Ist der SUPER FIRE 3 für Überkopfarbeiten geeignet?

    Ja, durch die spezielle Brennerkonstruktion in Verbindung mit der MAPP® -Gaskartusche ist der SUPER FIRE 3 bestens für Überkopfarbeiten geeignet.

  • Wofür benötige ich das MULTI MOBILE?

    Das MULTI MOBILE ist ideal für den mobilen Baustellen- und Serviceeinsatz. Da kein Schlauch benötigt wird, entfällt die große Stolperfalle und stört nicht bei der Arbeit. Zudem ersetzt die MULTIGAS 110 Gaskartusche einen großen Propanzylinder, der nicht länger auf das Dach getragen werden muss. Zudem dienen die Titan-Brennkammer und der Aluminium-Handgriff einer ausgewogenen Gewichtsverteilung und reduzieren frühzeitige Ermüdung.

  • Wie lange hält die Piezo-Zündung des MULTI MOBILE?

    Die Piezo-Zündung lässt sich bis zu 20.000mal betätigen.

  • Aus welchem Grund werden beim MULTI MOBILE 2 Düsen mitgeliefert?

    Mit der Zeit kann es passieren, dass sich Düsen zusetzen und der Gasfluss geringer wird. Prinzipiell lässt sich die Verstopfung mittels Druckluft lösen. Um bei Bedarf (z.B. auf einer Baustelle) flexibel reagieren zu können, wurden dem Set 2 Düsen zum zeitnahen Auswechseln beigelegt. Der Auswechselvorgang ist in der Bedienungsanleitung ausführlich beschrieben.

  • Was ist alles im Lieferumfang des MULTI MOBILE Sets enthalten?

    Das Set ist sofort einsatzbereit. Es besteht aus dem Handgriff inkl. 250g Kupferstück (Hammerform), 2 MULTIGAS 110 Gaskartuschen, 2 Wechseldüsen, einem Metallkoffer und einer ausführlichen Bedienungsanleitung.

  • Wie lange kann ich mit der MULTIGAS 110 Gaskartusche arbeiten?

    Die Brenndauer einer Kartusche liegt zwischen 1 ? 2 Stunden. Die Brenndauer hängt davon ab, ob das MULTI MOBILE dauerhaft auf voller Leistung läuft (1 Stunde) oder ob das Feinregulierventil nach Erreichen der Arbeitstemperatur geringfügig zurückgedreht wird.

  • Welche Kupferstücke gibt es für das MULTI MOBILE?

    Es gibt 2 Kupferstücke. Zum einen das bereits im Lieferumfang enthaltene 250g Kupferstück 1000000514 (Hammerform) und zum anderen das 245 g Kupferstück 1000000512 (Spitzform). Letzteres eignet sich durch die Bauform besonders für schwer zugängliche Stellen.

  • Ist das MULTI MOBILE auch für Überkopfarbeiten geeignet?

    Ja, durch die spezielle Konstruktion der MULTIGAS 110 Kartusche sind Überkopfarbeiten problemlos möglich.

  • Warum ist das MULTI MOBILE leichter als andere Weichlötkolben?

    Das MULTI MOBILE besitzt zum einen eine Brennkammer aus leichtem und stabilem Titan zum anderen einen Handgriff aus Aluminiumguss. Durch das geringere Gewicht und die ausgewogene Gewichtsverteilung wird der Anwender weniger belastet und einer vorzeitigen Ermüdung entgegengewirkt.

  • Welche Temperatur erreicht das MULTI MOBILE?

    Die Arbeitstemperatur liegt bei 600 °C und ist somit ausreichend für sämtliche Weichlötarbeiten.

Zurück zur Übersicht